Arbeitsrecht für Führungskräfte

Arbeitsrecht für Führungskräfte

Termine

Datum Ort Dauer Mitglieder-Gebühr Gebühr
11. Oktober 2016 Heidelberg 1 Tag 790.00  890.00 

Keinen passenden Termin gefunden?

Inhouse-Seminar anfragen

Gerne bieten wir Ihnen zu diesem Thema auch ein firmeninternes Seminar in Ihrem Unternehmen an.


Bewertet mit 4.4 von 5 Sternen basierend auf 10 Kundenbewertungen

Themen

Einstellung von Mitarbeitern: Aktuelles Know-how zu Fragerecht, Probezeit, Befristung, Teilzeit und Elternzeit

Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis – für beide Vertragsparteien

Schwierige Führungssituationen: So agieren Sie souverän und kompetent

Störungen im Arbeitsverhältnis, schwierige Mitarbeiter und Low Performer

Beteiligung des Betriebsrates: Rechte und Pflichten beider Seiten

Wirksame Arbeitnehmerüberlassung und Ordnungswidrigkeiten

Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

In diesem Seminar erhalten Sie das aktuelle arbeitsrechtliche Know-how, um Ihre Mitarbeiter souverän zu führen, auch in schwierigen Situationen. Anhand konkreter Fallbeispiele lernen Sie, wie Sie Mitarbeiter rechtssicher einstellen, anweisen, beurteilen, versetzen,rügen, abmahnen und entlassen können. Die aktuelle Rechtssprechung sowie ihre Auswirkungen erläutert der Referent praxisnah.

Ihr Plus: Anhand eines kurzen Fragebogens teilen Sie uns zwei Wochen vor dem Seminar Ihre gewünschten Schwerpunkte und ggfs. Ihre individuellen Praxisbeispiele mit. So erhalten Sie im Seminar genau das Wissen, das Sie in Ihrem Alltag brauchen.

Zielgruppe

Führungskräfte aller Hierarchieebenen sowie Mitarbeiter aus dem Personalbereich, die mit arbeitsrechtlichen Themen betraut sind.

Inhalt

Aktuell begegnet uns das Thema „Mindestlohn“ täglich in den Medien und macht deutlich, dass es meist sehr überzeugende Pro- und Contra-Argumente gibt. Doch alle Argumente und moralische Diskussionen münden letztlich in eine allgemein gültige, gesetzliche Regelung. Und diese müssen Sie selbstverständlich kennen, um rechtssicher agieren zu können. Als Führungskraft kennen Sie viele solcher, moralisch häufig schwieriger, Themen. Sie sind – vom Beginn bis zur Beendigung eines jeden Arbeitsverhältnisses – mit zahlreichen Situationen konfrontiert, in denen Sie arbeitsrechtlich korrekt agieren müssen. Speziell in „schwierigen“ Situationen und im Umgang mit Low Performern gilt es, sich juristisch korrekt zu verhalten! Dieses Seminar vermittelt Ihnen das tagesaktuelle arbeitsrechtliche Know-how, das Sie für eine souveräne Mitarbeiterführung benötigen. Mit diesem Wissen treffen Sie Entscheidungen, die einer arbeitsgerichtlichen Prüfung standhalten und somit hoheKosten vermeiden.

Einstellung von Mitarbeitern

  • Fragerecht nutzen, aber richtig!
  • Probezeit und Probezeitverlängerung rechtssicher einsetzen
  • Befristete Arbeitsverträge rechtssicher einsetzen
  • Korrekter Umgang mit dem Anspruch auf Teilzeit
  • Elternzeit und der Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit

Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis

  • Welche Rechte und Pflichten hat der Arbeitnehmer und welche der Arbeitgeber?
  • Wie erteilen Sie Nebentätigkeitsverbote und Konkurrenzverbote korrekt?

Souverän in schwierigen Führungssituationen

  • Nutzen Sie Ihr Direktionsrecht!
  • So versetzen Sie einen Mitarbeiter korrekt
  • So können Sie von der Änderungskündigung Gebrauch machen

Störungen im Arbeitsverhältnis

  • Welche Möglichkeiten haben Sie, auf Störungen zu reagieren?
  • Erster Schritt: Effiziente Mitarbeitergespräche führen
  • Zweiter Schritt: Ermahnung + Abmahnung wirksam aussprechen
  • Falls keine Besserung eintritt, prüfen Sie folgende Optionen:
    • Versetzung
    • Beendigungsmöglichkeit
    • Aufhebungsvertrag
    • Ultima ratio: Kündigung vorbereiten.

Schwierige Mitarbeiter und Low Performer

  • Erfassen Sie Leistungsmängel schriftlich und gehen diesen aktiv nach
  • Rechtssicheres Handeln bei
    • Krankheitsbedingten Fehlzeiten
    • Suchtkranken Mitarbeiter
    • Innerer Kündigung
    • Vertrauensbruch

Beteiligung des Betriebsrats

  • Informieren Sie den Betriebsrat frühzeitig!
  • Rechten und Pflichten des Betriebrates, die Sie kennen müssen

Arbeitnehmerüberlassung

  • Abgrenzung Arbeitnehmerüberlassung – Werkvertrag
  • Voraussetzungen der wirksamen Arbeitnehmerüberlassung und Ordnungswidrigkeiten

Hinweise

Methodik

Vortrag, konkrete Fallbeispiele und -analysen, Diskussion Ihrer individuellen Praxisfälle, Erfahrungsaustausch.

Referent

Seminar ID: B00249

Interessanter Artikel im Blog

Verfasst vom Referenten des Seminars.

Keine Teilnehmerstimmen vorhanden.