Situativ und typgerecht führen

Situativ und typgerecht führen

Keinen passenden Termin gefunden?

Inhouse-Seminar anfragen

Gerne bieten wir Ihnen zu diesem Thema auch ein firmeninternes Seminar in Ihrem Unternehmen an.


Bewertet mit 4.4 von 5 Sternen basierend auf 20 Kundenbewertungen

Themen

Situative Führung: Ihre Rolle, Aufgabe + Verantwortung

Leadership Check: Feedback zu Ihrer Führung

So schätzen Sie den Reifegrad Ihrer Mitarbeiter optimal ein

Low-Performer erkennen + zielorientiert handeln

Optimaler Führungserfolg durch situatives, typenorientiertes Führen

Individuelle Motivation: Ihr Schlüssel zum Erfolg

Ihr Plus: Sie erhalten einen Führungskompass, mit dem Sie immer den „richtigen“ Führungsstil erkennen.

Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie lernen, den Reifegrad Ihrer Mitarbeiter zu erkennen – dadurch steigern Sie Ihre Führungseffektivität, insbesondere im Umgang mit schwierigen Mitarbeitern. Sie lernen, den situativ richtigen Führungsstil anzuwenden und dadurch Ihre Mitarbeiter nachhaltig zu motivieren.Sie haben die Möglichkeit, Ihre Führungseffektivität zu analysieren und zu bewerten. Abschließend erhalten Sie Ihren persönlichen Führungskompass, mit dem Sie immer den „richtigen“ Führungsstil erkennen. Sie brauchen deutlich weniger Zeit, um effektiver zu führen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte, Mitarbeiter mit projekt- oder teambezogenen Führungsaufgaben.

Inhalt

Der Traum jeder Führungskraft: Selbstgesteuerte Teams, in denen jeder Mitarbeiter optimal motiviert ist und seine Arbeitskraft maximal effektiv einsetzt.

Die Realität sieht häufig anders aus: Obwohl Sie Anreize setzen, gibt es immer wieder Mitarbeiter, die unter ihren Möglichkeiten bleiben und damit im schlimmsten Fall andere Kollegen demotivieren. Wie gelingt es, alle Mitarbeiter zu motivieren? Wie erkennen Sie die Low-Performer und wie gehen Sie dann weiter vor? Dieses Seminar zeigt Ihnen ein einzigartiges Führungskonzept, mit dem Sie Ihre Führungseffektivität signifikant steigern.

Ihre Aufgabe, Rolle und Verantwortung

  • Aufgaben und Rollen einer situativ agierenden Führungskraft
  • Wesentliche Kompetenzen für Ihren Führungserfolg
  • Jack Welchs Einteilung in A, B und C-Mitarbeiter

INSIGHTS und die 10 Stufen-Methode als Basis für dauerhaften Führungserfolg

„Smarte“ Ziele – das Fundament für Ihren Führungserfolg

  • Dokumentation und Feedback – die Erfolgsvoraussetzung im Umgang mit schwierigen Mitarbeitern
  • Wie Sie Ziele in Aufgaben „herunterbrechen“ und diese wirksam und motivierend überprüfen
  • Der effektive Feedbackprozess mit der ‚SMART-Formel’

Leadership Check: Feedback zu Ihrer Führung

  • „Wie wirksam führe ich?“ – Führungsselbstbild mit ausführlichem Feedback
  • Situative und typorientierte Führungsstile
  • Der Verhaltenskreis: So beeinflussen Sie das Verhalten unterschiedlicher Mitarbeiter
  • Wie Sie mit „schwarzen Löchern“, „Querulanten“ und anderen schwierigen Mitarbeitern erfolgreich umgehen

Situatives und typorientiertes Führen – die Basis für Ihren Führungserfolg

  • So schätzen Sie den Reifegrad Ihrer Mitarbeiter ein
  • Die verschiedenen Führungsstile nach dem Konzept „Situatives Führen“
  • So setzen Sie den richtigen Führungsstil ein: Strukturieren – Argumentieren – Coachen – Delegieren
  • Ihre Antwort auf „Es geht nicht, weil…“?
  • Wann Sie enger führen müssen und wie Sie richtig delegieren

Setzen Sie den situativen Ansatz erfolgreich um

  • Mitarbeiterbezogenes „Einordnen“ des situativen Reifegrades
  • Der Schlüssel ist: Reifegrad sucht Führungsstil!
  • Bearbeitung Ihrer individuellen Praxisfälle: Welcher Führungsstil ist angemessen? Wie gehen Sie mit „schwierigen Mitarbeitern“ um?
  • Steigern Sie den Reifegrad Ihrer Mitarbeiter!

Individuelle Motivation- Ihr Schlüssel zum Erfolg

  • Die fünf Stufen zu dauerhafter Motivation
  • So motivieren Sie auch schwierige Mitarbeiter wirksam
  • 30 + 30 konkrete Praxistipps, die Sie sofort umsetzen können
  • Motivation und Situatives Führen – Erkennen Sie die entscheidenden Zusammenhänge!

Wirksame Kommunikation für Ihren Erfolg

  • Vertrauen schaffen und situativ überzeugen durch offene Kommunikation
  • Balance zwischen sachlicher Aufgabenbeschreibung und persönlicher Beziehung
  • Zeit: wie Sie trotz knapper Ressource eine zielführende Kommunikation gewährleisten

Ihre individuellen Fragen aus der Führungspraxis

  • Bringen Sie Ihren “Problemfall” mit – Sie gehen mit einer Lösung nach Hause
  • Aktiver Praxistransfer und 1:1 anwendbare Lösungen – auch für Ihre „Problemfälle“

Seminar ID: B00161

Keine Teilnehmerstimmen vorhanden.